Das Zam Zam Wasser Kapitel I

  • Geschrieben am
  • Durch Mehdi
  • 0
Das Zam Zam Wasser Kapitel I

Das Zamzam Wasser Kapitel I

Das Wasser ist eines der wichtigsten Kernelemente unserer Welt. Die Menschen benötigen für die verschiedensten Aufgaben, Tätigkeiten den Nutzen von Wasser. Dazu zählt unter anderem die Landwirtschaft, der Bau oder der Transport sowie zum Kühlen und zum Erhitzen. Auch wir Menschen benötigen Wasser, um zu überleben. Während wir es im Überfluss genießen können, leiden andere Menschen an dringenden Wasserbedarf.

Das Zam Zam Wasser stellt ein einzigartiges Wasser dar, welches schon über tausende von Jahren inmitten der Wüste existiert und nie ausgetrocknet ist. Weder biologische Verschmutzungen(Pflanzenbewuchs) noch andere Verunreinigungen, sind dem Zam Zam Wasser ausgesetzt. Der Brunnen des Zam Zam Wassers, der ca. eineinhalb Meter groß ist, befindet sich weit entfernt von anderen Gewässern oder Wasserquellen. Pilger reisen extra zum Brunnen, um das Wasser als Geschenk mitzunehmen oder ihren Durst zu stillen. Dieser Brunnen füllt sich regelmäßig selbst auf und hat Inhaltstoffe, die gerade dazu beitragen, dass er so sauber bleibt und frei von Verschmutzungen bleibt. Aufgrund des hohen Calcium Anteils, den Magnesium Salzen und der natürlichen Fluoride, die eine keimtötende Wirkung haben, besitzt dieses Wasser heilende Eigenschaften.

Die Einzigartigkeit des Wassers sieht man auch an der Tatsache, dass es keinen Pflanzenbewuchs bekommt, obwohl dies eigentlich bei Teiche oder Wasserbrunnen eine Selbstverständlichkeit ist, wenn sie in wärmeren Regionen sind.

Die Geschichte des Zam Zam

Die Dschurhum wurden aus Mekka vertrieben als sie gegenüber den anderen Menschen rebellisch und ungerecht geworden sind. Sie verstopften den Brunnen, obwohl ihnen der Nutzen sowie die Einzigartigkeit bewusst war. Deshalb geriet der Brunnen in Vergessenheit und blieb verschlossen. Es vergingen Jahre bis Abdulmuttalib, der Großvater des Propheten Muhammed(Frieden und Segen seien auf ihm) den Brunnen entdeckte und öffnete. Abdulmuttalib selbst, entdeckte bzw. nahm den Zamzam Brunnen nicht sofort wahr, sondern durch die Annäherung der letzten Botschaft, war dies eines der prägendsten Ereignisse gewesen, weshalb die Wiedergeburt des Zamzam Brunnen eines dieser Ereignisse war.

Abdulmuttalib träumte drei nächtelang von einen Brunnen, den er grub. In jeden dieser Träume hatte der Brunnen einen anderen Namen und ebenfalls wurde nicht der Ort, an den sich der Brunnen aufhalten sollte, genannt bzw. kenntlich gemacht. Als nun Abdulmuttalib in der vierten Nacht von den Brunnen träumte, wurde der Name des Brunnen und dessen Ort genannt, sodass er sich sofort aufmachte, um nach den Brunnen zu graben.

Als Abdulmuttalib nach den Brunnen grub, verspotteten ihn die Mekkaner, bis er Wasser fand bei einem alten Brunnen, der sich in der Nähe der Kaaba befand. Die Mekkaner wollten einen Anspruch an den Brunnen haben, doch Abdulmuttalib lehnte dies ab. Da weder die Mekkaner noch Abdulmuttalib eine Einigung erzielen konnten, holten sie einen Priester, der den Rechtsspruch der beiden Seiten akzeptieren sollte.

Als sie mit einer Karawane durch die Wüste gingen, hatten sie kein Wasser mehr. Auf Rettung warteten die Gefährten von Abdulmuttalib vergeblich. Als es so aussah, dass alle langsam den Tode nahe kamen, kam plötzlich Wasser aus einer kleinen Kerbe heraus, die Abdulmuttalib mit den Fußballen seines Kamels machte. Dies sahen auch die Mekkaner, weshalb Abdulmuttalib zum alleinigen Erben bestimmt wurde.

Wichtig ist hierbei zu sagen, dass das Zamzam nicht der alleinige Besitz für Abdulmuttalib war, sondern er versorgte die Pilger mit diesen kostbaren Wasser. (Fortsetzung folgt...)

 

 

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder