Oregano Gewürz 30g

Noch keine Bewertungen | Eigene Bewertung erstellen
€ 2,10 Inkl. MwSt.
Lieferzeit: 1-4 Tage

Oregano als Heilkraut

Auch wenn Oregano meist nur als Küchenkraut bekannt ist, findet es in der Volksheilkunde relativ viel Beachtung. Aufgrund der enthaltenden Inhaltsstoffe kann Oregano für eine Vielzahl an Beschwerden eingesetzt werden. Oregano ist antibakteriell, verdauungsfördernd, appetitanregend, pilzhemmend und teilweise antiviral

Oregano kannte man bereits in der Antike und im Mittelalter als Kraut mit Heilkraft. Oregano wurde eingesetzt, um schmerzhafte Hämorrhoiden zu behandeln und in der Frauenheilkunde kam das Heilkraut zum Einsatz, um die Geburt einzuleiten. Ferner galt Oregano im Mittelalter als probates Mittel, um sich vor Dämonen, Hexen und dem Teufel abzuschirmen. Von Oreganostengeln im Haus und Räucherungen mit Oregano versprach man sich die gleiche Wirkung wie Knoblauch eingesetzt gegen Vampire.

 In alten Kräuterbüchern wird der Oregano, sowie einige Oregano-Arten allgemein als Wohlgemuth (Wolgemut) oder Dosten bezeichnet. Im Kräuterbuch von Petri Andreae Matthioli fand das Kraut sowohl für innere als auch äußere Anwendungen Verwendung. Empfohlen wurde Oregano u.a. bei Juckreiz (Anwendung: Oreganobad), bei Geschwulsten der Mandeln (vermutlich Mandelentzündung) oder bei der Wundbehandlung. Auch zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden, Husten oder Erkrankungen der Luftröhre wurde Oregano bereits angewendet. Das Kraut wurde meist mit rotem Wein versetzt oder als Presssaft getrunken.

Oregano ist das beste Mittel gegen Magendarminfekt.

Anwendung: Zwei Esslöffel in einer Teekanne mit Wasser aufkochen und anschließend als Tee trinken.

MHD: 01.05.18

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen Kundenmeinung hinzufügen
Hinzufügen
Verwenden Sie Kommas um Schlagworte zu trennen.